KinderKulturKarawane

Seit mehr als 20 Jahren laden die Organisatoren der KinderKulturKarawane jedes Jahr Gruppen junger Künstler*innen und Aktivist*innen aus Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas nach Deutschland ein. Die Gruppen stellen ihre künstlerischen Produktionen aus den Bereichen Tanz, Theater, Musik und Zirkus in Schulen, Jugend- und Kulturzentren und auf Festivals vor. Außerdem geben sie Workshops, in denen sie kreative Methoden vermitteln. Die jungen Künstler*innen präsentieren in ihren Performances ihre Talente und thematisieren persönliche Erfahrungen und Probleme, die ihren Alltag beeinflussen. Die Produktionen stehen fast immer im thematischen Zusammenhang mit den nachhaltigen Entwicklungszielen. In ihren Projekten gewinnen die Jugendlichen über die künstlerische Arbeit neue Perspektiven und Selbstbewusstsein, um ihre Zukunft selbst zu gestalten.

Das Kigamboni Community Center (KCC) ist eine wichtige Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche aus dem großen Bezirk „Kigamboni“ in der 5 Millionen Einwohnerstadt Dar el Salaam. Das Center bietet vor allem am Nachmittag ein breitgefächertes Angebot, um der Gemeinschaft außerschulische Beschäftigung und Perspektiven zu vermitteln. Es werden Kurse in Tanz, Akrobatik, Musik und Handarbeiten angeboten. Zudem gibt es Unterricht zu den SDG’s, die unter anderem in den Performances des Projektes verarbeitet werden.

Zurück!